Schwerpunktkurse

Aufzüge nach Maschinenrichtlinie

Das eintägige Seminar trägt der rasch zunehmenden Bedeutung von Aufzügen nach MaschRL Rechnung. Es bietet Unterstützung bei der Auslegung und Umsetzung der MaschRL.

Zielgruppe

Im Aufzugsgewerk tätige Mitarbeiter/innen in Planung und Projektierung, Vertrieb, Konstruktion, Entwicklung, Fertigung, Montage, Prüfung und Wartung.

Inhalte
  • Grundlagen
  • Regelbezogenes Basiswissen
  • Einsatzbereiche von Aufzügen nach Richtlinie 2006/42/EG
  • Sicherheitsbauteile im Zusammenspiel
  • Geltungsbereich und Unfallgeschehen
  • Prüfungen, Konformitätserklärung, DokumentationAnwendungsbereich der MaschRL, Sicherheitstechnische Prüfung, Konformitätserklärung und CE-Kennzeichung, umfassende Dokumentation.
Abschluss

VFA-Teilnahmebestätigung

Dozenten

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Birnbaum, MQuattrolifts GmbH

Dipl.-Ing. (FH) Werner Rau

Dipl.-Ing. Sascha Göbel, YASKAWA Europe GmbH

Preise

VFA-Mitglieder € 570
VmA-Mitglieder € 600
Nicht-Mitglieder € 670

Die VFA-Akademie gGmbH ist von der Umsatzsteuer befreit.

Im Preis enthalten:
Seminarunterlagen, Verpflegung innerhalb der Seminarzeiten, Teilnahmebescheinigung

Nicht im Preis enthalten:
Übernachtung, Verpflegung außerhalb der Seminarzeiten

Storno:
50 % des Preises bei Storno ab vier Wochen vor Seminarbeginn

Förderungen:
Die VFA-Akademie akzeptiert z. B. den Bildungsscheck NRW.
Annahme weiterer Fördermöglichkeiten auf Anfrage.

Termine & Anmeldung

Kursnr. MRL-2102

12.10.2021
LiFTCORE; Schwäbisch Gmünd

Berechnungen im Aufzugbau

Eine gute Planung und Auslegung erfordert Berechnungen nach dem geltenden Regelwerk und nach funktionalen Anwendungen. In kompakten 16 Unterrichtseinheiten in zwei Tagen bringen die Dozenten den Teilnehmern Berechnungen nach DIN EN 81-20/50 nahe, Berechnungen rund um das Seil und zur Hydraulik, zur elektrischen Ausrüstung sowie zur Verkehrsleistung. Es werden geeignete Berechnungstools vorgestellt und teilweise von den Teilnehmern angewandt.

Zielgruppe
  • Im Aufzugsgewerk tätige Mitarbeiter/innen in Konstruktion, Entwicklung, Planung und Projektierung
  • Mit anspruchsvollen Ingenieuraufgaben Betraute
  • Besonders geeignet ist das Seminar für Absolventen unserer Weiterbildungsreihe nach VDI 2168.
Inhalte

Berechnungen nach DIN EN 81-50
Führungsschienen-Berechnung; Ermittlung der Treibfähigkeit und Pressung; Tragseile, Unterseile, Unterketten; Kolben, Zylinder, Druckleitungen; Nachweis A3.

Energieeffizienz-Betrachtung nach VDI und DIN EN ISO

Berechnungen rund um das Seil als Maschinenelement

Berechnungen zur Hydraulik

Berechnungen zur elektrischen Ausrüstung –
Hauptstromkreis (Daten für Elektroplaner); Sicherheitsstromkreis (Schleifenimpedanz).

Verkehrsleistungs-Berechnungen –
Grundlagen; Förderleistungssimulation.

Anwendung von Berechnungstools

Dauer

2 Tage = 16 Unterrichtseinheiten

Abschluss

VFA-Teilnahmebescheinigung

Dozenten

Prof. Dr.-Ing. Wolfram Vogel, Vogel GUT ACHTEN

Dr.-Ing. Tobias Brendel, Ingenieurbüro Dr. Brendel

Heinrich Uhe, Bucher Hydraulics AG

Dipl.-Ing (FH) Werner Rau

Preise

VFA-Mitglieder € 990
VmA-Mitglieder € 1.130
Nicht-Mitglieder € 1.240

Die VFA-Akademie gGmbH ist von der Umsatzsteuer befreit.

Im Preis enthalten:
Seminarunterlagen, Verpflegung innerhalb der Seminarzeiten, Teilnahmebescheinigung

Nicht im Preis enthalten:
Übernachtung, Verpflegung außerhalb der Seminarzeiten

Storno:
50 % des Preises bei Storno ab vier Wochen vor Seminarbeginn

Förderungen
Die VFA-Akademie akzeptiert z. B. den Bildungsscheck NRW.
Annahme weiterer Fördermöglichkeiten auf Anfrage.

Termine und Anmeldung

Kursnr. BRG-2101

19.-20.10.2021
via WebEx

Dokumentation im Aufzugbau

Eine umfassende technische Dokumentation für eine Aufzugsanlage wird bestimmt durch die Anforderungen des technischen Regelwerks und die Ergebnisse der durchgeführten Anlagenbeurteilungen. In dem Tagesseminar wird der aktuelle Stand des relevanten Regelwerkes dargestellt. Dabei wird unterschieden zwischen der Dokumentation für die Durchführung der Konformitätsbewertungsverfahren und der für den Betrieb der Aufzugsanlage erforderlichen Dokumentation.

Zielgruppe

Mitarbeiter/innen aus Konstruktion, Entwicklung, Planung

Inhalte

Grundlagen
Dokumentation zur Durchführung von Konformitätsbewertungen und für den Betrieb erforderliche Dokumentation

Vorschriftenkonforme Dokumentation
Betriebsanleitung, Baumusterprüfbescheinigungen, Anzeige- und Anmelde-unterlagen, Aufzugsbuch; Hinweise zu bauartbedingten Komponenten und Systemen sowie zu Hilfsmitteln für die Personenbefreiung; Sicherheitstechnische Bewertung, Gefahrenanalyse und FMEA-Analyse

Dokumentation zur Anlagenbeurteilung – mechanischer und elektrischer Teil
Überprüfung der Qualität der Anlage/Betriebsdaten, Messung der Fahrqualität; Geräuschmessung, Schallschutzmaßnahmen; Energieeffizienz, Fahrverhalten/Fahrkurve/Einstellparameter; EMV, Netzrückwirkungen, Blitzschutz; Messungen gemäß DGUV Vorschrift 3Überprüfung der Qualität der Anlage/Betriebsdaten, Messung der Fahrqualität, Geräuschmessung, Schallschutzmaßnahmen; Energieeffizienz, Fahrverhalten/Fahrkurve/Einstellparameter; EMV, Netzrückwirkungen, Blitzschutz; Messungen gem. DGUV Vorschrift 3

Abschluss

Teilnahmebestätigung

Dozenten
  • Dipl.-Ing. Volker Lenzner, VFA-Akademie gGmbH
Preise

VFA-Mitglieder € 520
VmA-Mitglieder € 540
Nicht-Mitglieder € 580

Die VFA-Akademie gGmbH ist von der Umsatzsteuer befreit.

Im Preis enthalten:
Seminarunterlagen, Verpflegung innerhalb der Seminarzeiten, Teilnahmebescheinigung

Nicht im Preis enthalten:
Übernachtung, Verpflegung außerhalb der Seminarzeiten

Storno:
50 % des Preises bei Storno ab vier Wochen vor Seminarbeginn

Förderungen
Die VFA-Akademie akzeptiert z. B. den Bildungsscheck NRW.
Annahme weiterer Fördermöglichkeiten auf Anfrage.

Termine & Anmeldung

Kursnr. DOK-2101

21.09.2021
VFA-Interlift; Hamburg

Grundlagen der Modernisierung im Aufzugbau

Das Marktvolumen im Bereich Modernisierung ist deutlich größer als das im Bereich Neuanlagen. Die Modernisierungsansätze reichen dabei vom klassischen Austausch einzelner Komponenten über modulare und skalierbare Ersatzlösungen bis hin zum Komplettersatz des gesamten Aufzugssystems. In kompakten neun Unterrichtseinheiten lernen die Teilnehmer unterschiedliche Konzepte zur Aufwertung und zum Betriebserhalt von Seil- und Hydraulikaufzügen kennen. Die Teilnehmer sollen im Einzelfall eine Beurteilung der Lösungsvarianten vornehmen können.

Zielgruppe

Mitarbeiter im Aufzugsgewerk, die in Projektierung, Konstruktion, Entwicklung, Planung und in anderen relevanten Bereichen mit anspruchsvollen Ingenieuraufgaben befasst sind.

Inhalte
  • Einführung – Allgemeines, Anlässe, Aufwertung, Betriebserhalt
  • Konzeptlösungen für die Modernisierung
  • Rechtliche Grundlagen – Relevantes Regelwerk
  • Lösungen für die Modernisierung – Praktische Erfahrungen auf dem Aufzugsmarkt
  • Modernisierung von Seilaufzügen
  • Modernisierung von Hydraulikaufzügen
Abschluss

VFA-Teilnahmebestätigung

Dozenten
  • Dipl.-Ing. Volker Lenzner, VFA-Akademie gGmbH
  • Dipl.-Ing. Christoph Piorek, Hübschmann Aufzüge
  • Heinrich Uhe, Bucher Hydraulics AG
Preise

VFA-Mitglieder € 690
VmA-Mitglieder € 750
Nicht-Mitglieder € 820

Die VFA-Akademie gGmbH ist von der Umsatzsteuer befreit.

Im Preis enthalten:
Seminarunterlagen, Verpflegung innerhalb der Seminarzeiten, Teilnahmebescheinigung

Nicht im Preis enthalten:
Übernachtung, Verpflegung außerhalb der Seminarzeiten

Storno:
50 % des Preises bei Storno ab vier Wochen vor Seminarbeginn

Förderungen
Die VFA-Akademie akzeptiert z. B. den Bildungsscheck NRW.
Annahme weiterer Fördermöglichkeiten auf Anfrage.

Termine & Anmeldung

Kursnr. MOD-2101

03.05.2021
via WebEx

VFA-Informationstag: Aufzugsrelevantes Regelwerk

Die Welt der Normung befindet sich in einem ständigen Wandel. Bis heute sind die Normen europäisch geprägt, mit z.T. weltweiter Anerkennung. Zukünftig wandeln sich die EN-Normen in ISO-Normen.

Die Referenten geben einen Überblick über veröffentlichte Teile der EN 81-Familie bzw. einen Ausblick auf Normen, die kurz vor der Veröffentlichung stehen. Darüber hinaus werden die umfassenden Auswirkungen der Änderungen des Amendments A1 zur EN 81-20/50 erläutert. Von dieser Änderung sind Komponenten und Systeme, Baumusterprüfbescheinigungen und die gesamte Dokumentation betroffen. Der bevorstehende Prozess der Überführung der EN 81-20/50 in die ISO-Normen 8100 wird beleuchtet. Weitere ISO-Normen werden ebenfalls angesprochen.

Zielgruppe

Im Aufzugsgewerk tätige Mitarbeiter/innen aus den Bereichen Projektierung, Planung, Konstruktion, Entwicklung und in anderen relevanten Bereichen mit anspruchsvollen Ingenieuraufgaben Betraute.

Inhalte

Schwerpunkt Richtlinien
EU-Richtlinien und Verordnungen und Auslegungen:
z. B. AufzRL 2014/33/EU + Anwendungsleitfaden,
MaschRL 2006/42/EG, EnergieeffizienzRL 2012/27/EU, usw.

Schwerpunkt: National
Betriebssicherheitsverordnung BetrSichV
Technische Regeln TRBS
VDI-Richtlinien, z.B. BIM Building Information Modeling, Notrufmanagement, Energieeffizienz, usw.

Schwerpunkt: Europäisch und international
u. a. Änderungen in der EN 81-Familie und ihre Auswirkungen
Amendment A1
Anhang ZA
Überführung der EN 81-20/50 in die ISO 8100-1/2
ISO/TS 8100-3

Anschließend Fragen und Diskussion, Erfahrungsaustausch

Abschluss

VFA-Teilnahmebestätigung

Dozenten

Die Autoren und Dozenten der VFA-Akademie sind durch ihre Mitarbeit in verschiedenen nationalen und europäischen Gremien immer am Puls der Branche.

Die Informationstage werden von wechselnden Dozenten mit unterschiedlichen Schwerpunkten kompetent bestritten.

Preise

VFA-Mitglieder € 760
VmA-Mitglieder € 820
Nicht-Mitglieder € 880

Die VFA-Akademie gGmbH ist von der Umsatzsteuer befreit.

Im Preis enthalten:
Seminarunterlagen, Verpflegung innerhalb der Seminarzeiten, Teilnahmebescheinigung

Nicht im Preis enthalten:
Übernachtung, Verpflegung außerhalb der Seminarzeiten

Storno:
50 % des Preises bei Storno ab vier Wochen vor Seminarbeginn

Termine & Anmeldung

Kursnr. NUR-2101

Di. 04.–Mi. 05.05.2021
abgesagt

VFA-Informationstag: Smarte Technologien am Aufzug

Verschiedene Fachreferenten gehen in kurzen Fachvorträgen auf bereits verfügbare Anwendungen, den Stand der Entwicklungen und die Umsetzungen im Markt ein. Basierend auf diesen Informationen arbeiten die Teilnehmer unter Leitung der Referenten in Kleingruppen interessante Ansatzpunkte der technologischen Möglichkeiten heraus und stellen die Ergebnisse zur Diskussion.

Zielgruppe

Entscheider aus dem Mittelstand der Aufzugsindustrie

Inhalte

Die Aufzugsbranche bewegt sich weg vom reinen Maschinenbau hinein in die Digitale Welt. Aufzugsanlagen werden über intelligente Schnittstellen mit der Gebäudetechnik verbunden und so ein Teil des Internets der Dinge IoT.

Der VFA-Interlift e.V. Verband für Aufzugstechnik begleitet den Mittelstand im Prozess der Digitalisierung. Mit dem regelmäßigen Angebot eines Informationstages „Smarte Technologien am Aufzug“ stellt die VFA-Akademie den status quo zu mittelständischen Fragestellungen und Lösungsansätzen aus unterschiedlichen Perspektiven vor und bietet die Möglichkeit, sich über Fachvorträge der verschiedenen Beteiligten über Trends und den Stand der Technik laufend informiert zu halten.

Es werden u.a. betrachtet:

  • Komponentenseite
  • Steuerungstechnik
  • Vernetzung mittels Schachtinformationen
  • Betreiberinteressen und Sicherheitsüberlegungen aus dem IT-Bereich.
  • Ansätze vom Übergang des theoretischen Konstrukts
  • „Aufzug 4.0“ in die tägliche Praxis der mittelständischen Aufzugsindustrie.

An die Fachvorträge werden im Anschluss wechselnde Diskussionsgruppen zur Vertiefung und Diskussion der indivi-duellen Interessenslagen gebildet. Die Ergebnisse aus den Kleingruppen werden abschließend vorgestellt.

Abschluss

VFA-Teilnahmebestätigung

Dozenten

Themenabhängig

Preise – online Durchführung

VFA-Mitglieder € 95
VmA-Mitglieder € 115
Nicht-Mitglieder € 135

Die VFA-Akademie gGmbH ist von der Umsatzsteuer befreit.

Im Preis enthalten:
Seminarunterlagen, Teilnahmebescheinigung

Storno:
50 % des Preises bei Storno ab einer Woche vor Veranstaltungsbeginn

Termine & Anmeldung

Kursnr. DIG-2102

N.N.
N.N.

VFA-Informationstag: Technologien und Trends bei Aufzugskomponenten und Aufzügen

In der zweitägigen VFA-Veranstaltung wird der Aufzugsmarkt - international, europäisch, national - betrachtet, es werden Schlaglichter auf die wichtigsten Aspekte des aktuellen und zukünftigen Regelwerks geworfen und deren Bedeutung erabeitet, schwerpunktmäßig für Anbieter von Sicherheitsbauteilen, Komponenten und Gesamtsystemen.

Zielgruppe

Entscheider aus Hersteller- und Anbieterunternehmen von Aufzugskomponenten und Aufzugssystemen

Inhalte

Informationen zum Aufzugsmarkt

Aktuelles aus Normen und Richtlinien

Patente und Schutzrechte – Monitoring

Sicherheit und Unfallgeschehen

Technologische Entwicklungen

Nachhaltigkeitanforderungen: Auswirkungen auf Komponenten

Rückverfolgbarkeit

Einfluss der Digitalisierung

Anforderungen an die Prüfarbeit

Fazit und Zusammenfassung

Diskussionsrunde

Abschluss

VFA-Teilnahmebestätigung

Dozenten
  • Dipl.-Ing. Volker Lenzner, VFA-Akademie
  • Wolfgang Adldinger, AD Lift Service
Preise

TREND 2101 – online (23.–24.03.):
VFA-Mitglieder € 600
VmA-Mitglieder € 660
Nicht-Mitglieder € 700

TREND 2102 – Johann Schum Aufzugtechnik, Parsdorf b. München (15.–16.11.):
VFA-Mitglieder € 760
VmA-Mitglieder € 820
Nicht-Mitglieder € 880

Die VFA-Akademie gGmbH ist von der Umsatzsteuer befreit.

Im Preis enthalten:
Seminarunterlagen, (nur Präsenz: Verpflegung während der Seminarzeiten), Teilnahmebestätigung

Nicht im Preis enthalten:
(nur Präsenz: Übernachtung, Verpflegung außerhalb der Seminarzeiten)

Storno:
50 % des Preises bei Storno ab einer Woche vor Veranstaltungsbeginn

Termine & Anmeldung

Kursnr. TREND-2101

Di./Mi. 23./24.03.2021
abgesagt

Kursnr. TREND-2102

15.-16.11.2021
Johann Schum Aufzugtechnik, Parsdorf b. München

Sonderanlagen: Feuerwehr-, Lasten- und Glasaufzüge

Kursziel ist es, die Teilnehmer mit den technischen Besonderheiten und Herausforderungen der Sonderanlagen Feuerwehr-, Lasten- und Glasaufzüge bekannt zu machen, ebenso wie mit den relevanten Normen und Vorschriften sowie der erforderlichen technischen Dokumentation. Zielgruppe dieses eineinhalbtägigen Kurses sind Mitarbeiter aus Vertrieb und Konstruktion, Planer und Betreiber sowie weitere Interessierte.

Zielgruppe
  • Mitarbeiter aus Vertrieb und Konstruktion
  • Planer
  • Betreiber
Inhalte
  • Einführung Sonderanlagen
  • Unterscheidung der Aufzüge nach Nutzung
  • Feuerwehraufzüge
    • Grundlagen
    • Technische Besonderheiten
    • Besondere Anforderungen an die Technik
    • Grenzen und Beschränkungen
    • Technische Unterlagen
  • Lastenaufzüge
    • Normen, Einsatz, Technische Besonderheiten
    • Autoaufzüge als besondere Art der Lastenaufzüge, Allgemeine Hinweise, Technische Unterlagen
  • Glasaufzüge
    • Normen und Vorschriften, Schachtgerüste
    • Verglasungsbeispiele, Pendelschlagversuch
    • Panorama-Aufzüge
  • Besichtigung einer Sonderanlage
Abschluss

VFA-Teilnahmebestätigung

Dozenten
  • Franz Watzke
Preise

VFA-Mitglieder € 640
VmA-Mitglieder € 690
Nicht-Mitglieder € 790

Die VFA-Akademie gGmbH ist von der Umsatzsteuer befreit.

Im Preis enthalten:
Seminarunterlagen, Verpflegung innerhalb der Seminarzeiten, Teilnahmebescheinigung

Nicht im Preis enthalten:
Übernachtung, Verpflegung außerhalb der Seminarzeiten

Storno:
50 % des Preises bei Storno ab vier Wochen vor Seminarbeginn

Förderungen
Die VFA-Akademie akzeptiert z. B. den Bildungsscheck NRW.
Annahme weiterer Fördermöglichkeiten auf Anfrage.

Termine & Anmeldung

Kursnr. SON-2101

22.-23.06.2021
via WebEx

Kursnr. SON-2102

28.-29.09.2021
VDI-Haus, Stuttgart

Aufzugsplanung als Teil der Gebäudeplanung

Kursziel ist es, die Kenntnisse der Teilnehmer auszubauen, die es ihnen ermöglichen, eine kompetente Schnittstellenfunktion zwischen Bauwesen/Architektur und Aufzugstechnik im Rahmen der Gebäudeplanung zu übernehmen. Zielgruppe dieses eineinhalbtägigen Kurses sind Mitarbeiter der Aufzugsbranche aus den Bereichen Vertrieb, Anlagenplanung und Konstruktion sowie Mitarbeiter aus Architektur- und Planungsbüros.

Zielgruppe
  • Mitarbeiter der Aufzugsbranche aus den Bereichen Vertrieb, Anlagenplanung und Konstruktion
  • Mitarbeiter aus Architektur- und Planungsbüros
Inhalte

Tag 1

  • Einführung: Optionen vertikaler Gebäudeerschließung
  • Positionierung und Anordnung im Gebäude
  • Komponenten und Planungsbegriffe: Aufzüge
  • Komponenten und Planungsbegriffe: Fahrtreppen

Tag 2

  • Überblick Regelwerk
  • Verkehrsaufkommen in Gebäuden
  • Bestimmung der Leistungsfähigkeit: Aufzüge
  • Bestimmung der Leistungsfähigkeit: Fahrtreppen
  • Vorstellung von Planungstools
  • Ausschreibung und Vergabe
Abschluss

VFA-Teilnahmebestätigung

Dozenten
  • Prof. Dr.-Ing. Wolfram Vogel, Vogel GUT ACHTEN
  • Raimo Hätälä, H-Consulting Elevators Escalators
  • Dr.-Ing. Tobias Brendel, Ingenieurbüro Dr. Brendel
Preise

VFA-Mitglieder € 980
VmA-Mitglieder € 1.130
Nicht-Mitglieder € 1.240

Die VFA-Akademie gGmbH ist von der Umsatzsteuer befreit.

Im Preis enthalten:
Seminarunterlagen, Verpflegung innerhalb der Seminarzeiten, Teilnahmebescheinigung

Nicht im Preis enthalten:
Übernachtung, Verpflegung außerhalb der Seminarzeiten

Storno:
50 % des Preises bei Storno ab vier Wochen vor Seminarbeginn

Förderungen
Die VFA-Akademie akzeptiert z. B. den Bildungsscheck NRW.
Annahme weiterer Fördermöglichkeiten auf Anfrage.

Termine & Anmeldung

Kursnr. PLG-2101

21.-22.09.2021
VDI-Haus, Stuttgart

Aufzüge für Einsteiger

Die eineinhalbtägige Einführung für Quereinsteiger in der Aufzugsbranche wendet sich an Mitarbeiter aus Verwaltung, Marketing und Vertrieb. Diese Mitarbeiter haben meist nur indirekt mit dem Produkt Aufzug zu tun, sollten aber trotzdem im Thema sein: Detailliert informierte Mitarbeiter erhöhen die Gesamtkompetenz ihres Arbeitgebers. Ebenso sind Bauherren, Betreiber/Verwender und Mitarbeiter aus dem Facility Management angesprochen.

Zielgruppe

Mitarbeiter/innen aus Verwaltung, Marketing und Vertrieb in der Aufzugsbranche

Bauherren

Betreiber/Verwender und Mitarbeiter/innen aus dem Facility Management

Inhalte
  • Aufzugsmarkt – Marktübersicht, Teilnehmer, Größe
  • Regelwerk – Basisinformationen über das aufzugsrelevante Regelwerk (wer sind die Regelsetzer, EU-Richtlinien und deren nationale Umsetzung, Normen der EN 81-Reihe)
  • Aufzugssysteme – Überblick über die verschiedenen Aufzugssysteme Seilaufzug, hydraulischer Aufzug
  • Mechanische Komponenten – Grundlagen der Aufzugstechnik mit Schwerpunkt Mechanik und Sicherheitsbauteile
  • Sicherheitskomponenten – mechanisch und elektrisch; Baumusterprüfung
  • Antriebstechnik – Dreh- und Gleichstrommotor, Getriebe und Gearless, Frequenzumrichtertechnik, hydraulische Antriebe
  • Steuerungstechnik, Schachtkopierung, Anzeigeelemente
  • Aufzugsbesichtigung – Erklärung der wichtigsten sichtbaren Komponenten und deren Zusammenspiel an einer aktiven Aufzugsanlage
Abschluss

VFA-Teilnahmebestätigung

Dozenten
  • Bernd Böhme
  • Sascha Göbel
Preise

VFA-Mitglieder € 530
VmA-Mitglieder € 560
Nicht-Mitglieder € 630

Die VFA-Akademie gGmbH ist von der Umsatzsteuer befreit.

Im Preis enthalten:
Seminarunterlagen, Verpflegung innerhalb der Seminarzeiten, Teilnahmebescheinigung

Nicht im Preis enthalten:
Übernachtung, Verpflegung außerhalb der Seminarzeiten

Storno:
50 % des Preises bei Storno ab vier Wochen vor Seminarbeginn

Förderungen
Die VFA-Akademie akzeptiert z. B. den Bildungsscheck NRW.
Annahme weiterer Fördermöglichkeiten auf Anfrage.

Termine & Anmeldung

Kursnr. EINST-2102

09.-10.06.2021
via WebEx

Schallschutz an Aufzugsanlagen

Der Aufzug als Erzeuger von Luft- und Körperschall gerät in den Blickpunkt, wenn der Schalldruckpegel in schutzbedürftigen Räumen überschritten wird. Schallschutzmaßnahmen für Aufzugsanlagen müssen bereits bei der Planung des Gebäudes berücksichtigt werden, da sie nachträglich kaum oder nur mit großem Aufwand realisiert werden können. Die DIN 8989 beschreibt hierzu die Anforderungen.

Im Rahmen des Kurses besichtigen die Teilnehmer eine geeignete Aufzugsanlage, an der relevante Messübungen durchgeführt werden. Die Messergebnisse werden anschließend ausgewertet und detailliert erläutert. Es werden Verbesserungsmöglichkeiten an bestehenden Anlagen erarbeitet und diskutiert.

Die meisten Architektenkammern erkennen den Kurs an, weil er einen wichtigen Beitrag zur Weiterbildung im Architekten­wesen leistet.

Zielgruppe

Hersteller und Anbieter von Aufzugssystemen und -komponenten

Montage- und Wartungsbetriebe

Architekten und Planer

Verwender

Facility Management

Inhalte

Tag 1:

  • Einführung: Begrifflichkeiten, Allgemeines zum Schallschutz
  • Physikalische Grundlagen der Akustik
  • Anforderungen an die Gebäude- und Aufzugsplanung
  • Technische Maßnahmen zum erhöhten Schallschutz an Aufzugskomponenten und -anlagen
  • Gebäudeausführung

Tag 2:

  • Einführung: Anlagenbeurteilung
  • Messverfahren, messtechnische Möglichkeiten
  • Maßnahmen zur Schallreduzierung
  • Anlagenbesichtigung mit Messvorführungen und -übungen. Auswertung und Erläuterung der Messungen.
  • Zusammenfassung mit Hinweisen auf die Montage
Abschluss

VFA-Teilnahmebestätigung

Dozenten
  • Ulrich Nees, Aufzug – System + Beratung Ulrich Nees
  • Thomas Lernet, Aufzugswerke Schmitt + Sohn
Preise

VFA-Mitglieder € 890
VmA-Mitglieder € 960
Nicht-Mitglieder € 1.040

Die VFA-Akademie gGmbH ist von der Umsatzsteuer befreit.

Im Preis enthalten:
Seminarunterlagen, Verpflegung innerhalb der Seminarzeiten, Teilnahmebescheinigung

Nicht im Preis enthalten:
Übernachtung, Verpflegung außerhalb der Seminarzeiten

Storno:
50 % des Preises bei Storno ab vier Wochen vor Seminarbeginn

Förderungen
Die VFA-Akademie akzeptiert z. B. den Bildungsscheck NRW.
Annahme weiterer Fördermöglichkeiten auf Anfrage.

Termine & Anmeldung

Kursnr. SCHALL-2101

22.-23.06.2021
via WebEx

Gefährdungsbeurteilung für Instandhaltungsunternehmen und Betreiber

Ziel des Praxiskurses ist es, dass die Teilnehmer für die fünf Bereiche Zugänge, Maschinenraum, Schachtgrube und Fahrkorbdach der Aufzugsanlage sowie zusätzlich den Fahrkorb Maßnahmen festlegen, Verantwortlichkeiten benennen und Lösungsvorschläge anbieten können. Durch den zusätzlichen Service einer Gefährdungsbeurteilung aus Betreibersicht zeigt das Aufzugsunternehmen seine Kompetenz, und es können sich Synergien ergeben, z.B. für den Bereich Modernisierung: Der Kurs ist daher auch für den Vertriebsmitarbeiter aus dem Bereich Modernisierung interessant.

Zielgruppe
  • Sicherheitsbeauftragte und Sicherheitsfachkräfte im Aufzugbau
  • Sachkundige Personen von Wartungs- und Instandhaltungsunternehmen
  • Technische Verkäufer aus z. B. Modernisierung
  • Mitarbeiter von Prüforganisationen
  • Befugte Personen der Betreiber
Inhalte

Tag 1

  • Einführung
  • Gesetzliche Grundlagen, ArbSchG u. BetrSichV
  • Richtlinien der DGUV
  • Gefährdungsarten
  • Risikobewertung
  • Maßnahmenhierarchie
  • Konkrete Gefährdungssituationen
  • Maßnahmenkatalog

Tag 2

  • Fünf Arbeitsplätze am Aufzug
  • Softwaretool Einführung
  • Praxisteil 1
  • Praxisteil 2
  • Durchsprache der Übungsergebnisse aus dem Praxisteil mit Korrekturen und Erklärungen, Fachdiskussion
Abschluss

VFA-Teilnahmebestätigung

Dozenten
  • Reiner Dummert, thyssenkrupp Aufzüge GmbH
  • Felix Karrasch, SPIE GmbH
Preise

VFA-Mitglieder € 890
VmA-Mitglieder € 940
Nicht-Mitglieder € 1.010

Die VFA-Akademie gGmbH ist von der Umsatzsteuer befreit.

Im Preis enthalten:
Seminarunterlagen, Verpflegung innerhalb der Seminarzeiten, Teilnahmebescheinigung

Nicht im Preis enthalten:
Übernachtung, Verpflegung außerhalb der Seminarzeiten

Storno:
50 % des Preises bei Storno ab vier Wochen vor Seminarbeginn

Förderungen
Die VFA-Akademie akzeptiert z. B. den Bildungsscheck NRW.
Annahme weiterer Fördermöglichkeiten auf Anfrage.

Termine & Anmeldung

Kursnr. GEF-2102

12.-13.10.2021
VDI-Haus, Stuttgart

Grundlegende Sicherheitsanforderungen für Arbeiten am Aufzug

Die sechsstündige Unterweisung für das Servicepersonal von Aufzugsunternehmen und Verwendern kann als inhouse-Kurs gebucht und firmenbezogen gestaltet werden. Die Mitarbeiter werden intensiv mit dem für ihre Arbeiten relevanten Regelwerk zu Arbeitsschutz und Aufzugstechnik vertraut gemacht. Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt liegt auf der Unfallvermeidung. Viele praktische Beispiele anhand der europaweit anerkannten Sicherheitsbroschüre des europäischen Dachverbands für Aufzugstechnik, ELA, machen das Thema eingängig. Eine weitere Unterrichtseinheit kann auf Kundenwunsch individuell gestaltet werden. Zum Abschluss erhalten die Teilnehmer den VFA-Sicherheitspass, in dem ihre Teilnahme an der regelmäßig erforderlichen Unterweisung dokumentiert wird.

Zielgruppe

Servicepersonal von Aufzugsunternehmen und Verwendern.

Inhalte
  • Einführung
  • Arbeitsschutz, Richtlinien der Berufsgenossenschaft und weitere
  • Unfallvermeidung, Grundlegende Sicherheitsanforderungen für Arbeiten an Aufzügen
  • Unfälle an Aufzügen: Beispiele
  • Ausblick auf aufzugsrelevante Normen
  • Schwerpunkt DIN EN 81-20/80: Auswirkungen auf das Servicepersonal
  • Praxiseinheit nach Kundenwunsch Abschluss
Abschluss

VFA-Teilnahmebscheinigung

Dozenten
  • Reiner Dummert (Safety Manager)
  • Udo Niggemeier (Fachkraft für Arbeitssicherheit)
  • Felix Karrasch
Preise

Preis auf Anfrage.

Qualifizierung und Beauftragung von Beschäftigten aufzugsfremder Unternehmen für Arbeiten an Aufzugsanlagen gem. DGUV 309-011

Angesprochen sind Mitarbeiter aufzugsfremder Unternehmen, die in den Wirkbereichen von Aufzugsanlagen Arbeiten durchführen, wie z.B. Reinigungen, Anstriche, Prüfen sowie Arbeiten an RWA-Anlagen im Schacht. Sie sind nach Abschnitt 5.5.7 der DGUV-Information 209-053 "Tätigkeiten an Aufzugsanlagen" verpflichtet, ihre Fachkunde nachzuweisen, da für ihre speziellen Tätigekeiten in und an der Anlage der Fahrkorb verfahren werden muss und dies mit besonderen Gefährdungen verbunden ist. Die Teilnehmer werden in praktischen Übungen an einer Aufzugsanlage in Übernahme und Sperrung der Anlage eingewiesen, lernen Gefährdungen erkennen und leiten Verhaltensregeln daraus ab.

Aufzugswartungsfirmen ermöglicht der Einsatz solcherart geschulten Fremdgewerkspersonals einen flexibleren Einsatz ihres einweisenden und bis dahin begleitenden Monteurs. Fremdgewerksfirmen wiederum können durch Einsatz ihres geschulten Personals ihre Terminplanung flexibler gestalten, da sie nicht mehr auf die arbeitsbegleitende Anwesenheit eines Aufzugsmonteurs angewiesen sind. Die Arbeiten können aus diesem Grund auch kostengünstiger angeboten werden.

Zielgruppe
  • Mitarbeiter aufzugsfremder Unternehmen, die in den Wirkbereichen von Aufzugsanlagen Arbeiten durchführen, wie z. B. Reinigungen, Anstriche, Prüfen sowie Arbeiten an RWA-Anlagen im Schacht.
  • Mitarbeiter aus Vertrieb und Modernisierung
Inhalte

Theorie

  • Übersicht Aufzugsarten
  • Organisation
  • Technik
  • Gefährdungen – typische Unfälle

Praxis an einer Aufzugsanlage

  • Übersicht Aufzugsarten
  • Arbeitsablauf, Technik
  • Gefährdungen erkennen und vermeiden
Abschluss

Fachkundezertifikat nach erfolgreicher Lernerfolgskontrolle

Dozenten
  • Reiner Dummert, thyssenkrupp Aufzüge GmbH
  • Dipl.-Ing. (FH) Harald Schwark, Schmitt + Sohn Aufzugswerke
  • Felix Karrasch, SPIE GmbH
  • Udo Niggemeier, ASIB-Niggemeier
Preise

Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot.

Die VFA-Akademie gGmbH ist von der Umsatzsteuer befreit.

Im Preis enthalten
Schulungsunterlagen, Fachkundezertifikat

Nicht im Preis enthalten
Übernachtung, Verpflegung außerhalb der Schulungszeiten

Termine & Anmeldung

Kursnr. DGUV
nach Vereinbarung

Qualifizierung zur Beauftragten Person

Die Tagesschulung wendet sich an Verwender/Betreiber von Aufzugsanlagen:
Die Betriebssicherheitsverordnung BetrSichV:2015 fordert vom Verwender/Betreiber die schriftliche Ernennung einer fachkundigen Person, die in seinem Auftrag die Aufzugsanlagen beaufsichtigt, sie und ihre Funktionen regelmäßig durch Inaugenscheinnahme kontrolliert und dabei festgestellte Mängel unverzüglich dem Betreiber meldet.

Zielgruppe
  • Verwender/Betreiber von Aufzugsanlagen
  • Hausmeister, Facility Manager
  • Servicetechniker im Aufzugbau

Mindestalter: 18 Jahre

Die BetrSichV fordert vom Verwender/Betreiber die Ernennung einer fachkundigen Person, die in seinem Auftrag die Aufzugsanlagen beaufsichtigt, sie regelmäßig durch Inaugenscheinnahme kontrolliert und dabei festgestellte Mängel unverzüglich dem Verwender/Betreiber meldet. Bei Mängeln, die Personen gefährden könnten, muss sie außerdem die Anlage außer Betrieb setzen und die Gefahrenstelle sichern können. Die Beauftragte Person ist ggf. auch der erste Ansprechpartner vor Ort für eine erforderliche Personenbefreiung.

Inhalte

Theorie

  • Gesetzliche Vorgaben für die Beauftragte Person
  • Betriebssicherheitsverordnung:2015 und TRBS
  • Gefahren am Aufzug
  • Aufzugsarten und -unterarten
  • Sicherheitsmaßnahmen bei der Aufzugskonstruktion
  • Regelmäßige Kontrollen am Aufzug: Inaugenscheinnahme
  • Personenbefreiung: Grundsätzliches Vorgehen; aus Seilaufzügen, aus Hydraulikaufzügen.
  • Dokumentation

Praxis

  • Schulung zur Personenbefreiung aus einer aktiven Aufzugsanlage
Abschluss

Schriftliche Erfolgskontrolle

VFA-Teilnahmebestätigung mit Vermerk über das Ergebnis der Erfolgskontrolle - als Grundlage für die Ernennung zur Beauftragten Person durch den Verwender/Betreiber

Dozenten

Dipl.-Ing. (FH) Werner Rau

Preise

Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot.

Die VFA-Akademie gGmbH ist von der Umsatzsteuer befreit.

Im Preis enthalten
Schulungsunterlagen, Fachkundezertifikat

Termine & Anmeldung

Kursnr. BEA-2101

nach Vereinbarung

Qualifizierung: Fachkundige Person für die Befreiung von Personen aus Aufzugsanlagen - INHOUSE

Immer wieder kommt es vor, dass Feuerwehren alarmiert werden, um eingeschlossene Personen aus Aufzugsanlagen zu befreien. Die Feuerwehrleute, die die Befreiung durchführen, sollten für diesen Zweck besonders geschult sein, um hierbei nicht sich und andere Personen in Gefahr zu bringen und keine Schäden zu verursachen. Die Anforderungen an die Feuerwehrleute ergeben sich aus den relevanten Technischen Regeln für Betriebssicherheit (BetrSichV:2015, TRBS).

In den 6 Unterrichtseinheiten der Schulung machen sich die Feuerwehrleute mit den Grundlagen der Aufzugstechnik und dem für ihre Aufgaben relevanten Teil des Regelwerks vertraut. Sie lernen einzelne Maßnahmen der Befreiung kennen und führen praktische Übungen zur Personenbefreiung durch.

Zielgruppe
  • Einsatzkräfte der Feuerwehren
  • Dozenten an Feuerwehrschulen

Mindestalter: 18 Jahre

Inhalte

Theoretische Qualifizierung

  • Gesetzliche Vorgaben
  • Betriebssicherheitsverordnung und TRBS
  • Notfallplan und Notrufsysteme
  • Gefahren am Aufzug
  • Aufzugsarten und -unterarten
  • Sicherheitsmaßnahmen bei der Aufzugskonstruktion
  • Personenbefreiung: Grundsätzliches Vorgehen - aus Seilaufzügen - aus Hydraulikaufzügen
  • Hilfsmittel zur Personenbefreiung

Praktische Schulung

  • zur Personenbefreiung aus Aufzugsanlagen
  • zu Verkehrssicherungsmaßnahmen
Abschluss

Mündliche Erfolgskontrolle
VFA-Teilnahmebestätigung

Dozenten
  • Udo Niggemeier, ASIB Niggemeier
  • Dipl.-Ing. (FH) Werner Rau
Preise

Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot.
Die VFA-Akademie gGmbH ist von der Umsatzsteuer befreit.

Im Preis enthalten
Seminarunterlagen, Teilnahmebestätigung

Termine & Anmeldung

Kursnr. FPFW
nach Vereinbarung